Nähere Infos für Irland

- Die Anreise nach Irland, ist auf 2 Arten auf dem Landweg möglich. Die erste Variante, ist die Anreise über Frankreich und dort auf die Fähre von Cherbourg nach Rosslare. Da diese Fährverbindung mit knapp 20h Überfahrt sehr lange dauert und einige Teilnehmer doch Probleme mit dem Seegang bekommen könnten, nutzen wir die Überfahrt von Hook von Holland in den Niederlanden, nach Harwich in England. Die Überfahrt ist kürzer und wir durchqueren auch England.

- Da es in England und Irland nicht ganz so viele Campingplätze gibt, wie in anderen Ländern, ist die Auswahl an Campingplätzen auch nicht so groß. Die Plätze haben auch einen etwas anderen Standart als wir es aus Deutschland kennen. Da wir die Tour aber  schon mal durchgeführt haben, wissen wir auf was wir achten müssen.

- Das Wetter in den Sommermonaten Juli und August zählt nicht unbedingt zu den besten Monaten um Irland zu besuchen, denn da kann es immerhin bis zu "13 Tage" im Monat regnen, aber auch das ist nur eine Prognose. Es kann vorkommen, dass es schon mal sehr stark regnet. Um dann nassen Zelten und Anziehsachen der Teilnehmer vorzubeugen, kann es auch mal vorkommen, dass wir mal die eine oder andere Nacht im Bus übernachten müssen. Die Lösung wird bei den Teilnehmern gern mal genutzt und wird nur bei absolutem Regenwetter in Betracht gezogen.

- Uns führt der Weg an zahlreichen Sehenswürdigkeiten und schönen Landschaften vorbei, die wir alle garnicht aufzählen können. Überall wo es uns gefällt, machen wir Halt und übernachten dort auch, wenn es die Zeit zu lässt. Somit habt Ihr als Teilnehmer unheimlich viele Möglichkeiten, das Land und die Leute, genauer kennenzulernen und Dinge zu sehen, die in der Tourbeschreibung überhaut nicht beschrieben sind. Allein die Reise nach Irland und zurück, ist ein Abenteuer für sich.

- Auf dem Hinweg bemühen wir uns so zügig wie möglich nach Liverpool zu kommen um dort dann die Fährte nach Belfast zu nutzen, damit wir dann mehr Zeit in Irland zur Verfügung haben, wo der Wild Atlantic Way auf uns wartet, der einiges an Zeit in Anspruch nimmt. Natürlich werden wir in Belfast auch die Stadt und das Titanic Museum besuchen, denn das ist einfach Pflicht, wenn man schon mal da ist.

- Auf dem Rückweg fahren wir wieder über England, wo wir auch an London vorbei kommen werden. Auch dort haben wir einen Zwischenstop geplant, so dass Ihr auf alle Fälle auch Zeit habt, London zu besuchen.

- Bei den Mahlzeiten ist es so, dass es drei Mahlzeiten am Tag gibt, das ausgiebige Frühstück, dass Lunchpaket zum Mittag, was Ihr Euch selbst zum Frühstück zusammen stellen könnt und das warme Abendessen. Wir essen am Abend immer nur warm, da wir am Tage meist unterwegs sind und es einfach zu lange dauern würde, zum Mittag warm zu kochen. Daher das Lunchpaket zum Mittag.

- Wie Ihr seht haben wir einen groben Ablaufplan der Reise, mit festen Terminen bei den Fährüberfahrten. Alle anderen Zeiträume können Wir bzw. Ihr frei wählen und gestalten. Alle Aktivitäten und Tagesplanungen besprechen wir vorab mit Euch und planen gemeinsam!

 

Nähere Infos zu Skandinavien

- Der Weg nach Skandinavien, zu den Lofoten ist recht anspruchsvoll. Wir werden am ersten Tag, bis nach Flensburg fahren, dort eine Nacht bleiben und am nächsten Morgen recht früh aufbrechen. Wir werden dann durch Dänemark fahren und die Grenze nach Schweden überqueren. In Schweden werden wir dann immer weiter Richtung Norden fahren und werden erst in Höhe der Lofoten, nach Norwegen die Grenze überqueren. Da die Lofoten als erstes auf dem Plan stehen, werden wir natürlich zügig, zu den Lofoten durchfahren. Trotzdem werden wir in Schweden, ein bis zwei Mal, übernachten und auch hier ein wenig wenig Freizeit einplanen

- Das Wetter in Norwegen kann auch sehr wechselhaft sein ,aber das kann niemand vorraus sehen, Je nach dem wie das Wetter wird, werden wir auch die Stellplätze für die Zelte auswählen. Da wir bei starkem Regen, kein großes Zelt aufstellen können, ist sicher verständlich. Einige Teilnehmer nutzen dann auch mal die Möglichkeit in den Bussen zu schlafen. Das ist aber eine Ausnahme und kann jeder selbst entscheiden!

- Da wir in Norwegen allgemein die Möglichkeit haben, auch wild zu campen, gibt das uns natürlich einige neue Möglichkeiten, die die Tour noch abenteuerlicher gestalten. Wild campen, ist einfach auch mal ein Muss in Norwegen. Wenn wir uns nach ein paar Tagen dann von den Lofoten, Richtung Süden bewegen, werden wir z.B. an Trondheim vorbei kommen, eine Stadt die wir uns ganz sicher anschauen werden!

- Die Natur in Norwegen ändert sich, desto weiter wir in Richtung Süden fahren. Auch dürft Ihr nicht vergessen, dass es zu der Jahreszeit, gerade auf den Lofoten niermals dunkel wird. Unsere Teilnehmer in den letzten Jahren unterschätzen es oft, immer Tageslicht zu haben. Das Tageslicht und auch die Sonne die nachts scheint, bringen den Körper und den Schlafrythmus etwas durcheinander...

- Da wir auf unserer Tour aber genug Zeit haben, werden wir auch genügend längere Pausen einlegen, damit Ihr auch ausschlafen könnt.

- Wir werden von Trondheim immer weiter Richtung Süden fahren und werden z.B. im Jotunheimen Nationalpark und am Besseggen Halt machen, bevor wir dann weiter Stück für Stück nach Oslo fahren, wo wir dann die Fähre zurück nach Dänemark nutzen werden, wo wir dann langsam weiter Richtung Heim fahren werden.

Wir können euch versprechen, dass Irland und Skandinavien ein echtes Abenteuer sein werden und Ihr auf alle Fälle eine Menge sehen und erleben werdet... Lasst Euch überraschen!

Die Gruppe bei beiden Touren, wird max 15 Teilnehmer groß werden, damit wir bequem in 2 Klein bzw Minibussen Platz haben. Die Verpflegung beinhaltet jeweils drei Mahlzeiten am Tag. Das unmfangreiche Frühstück, dass Lunchpakt zum Mittag, was Ihr Euch selbst zusammenstellen könnt und das warme Abendessen. für die Übernachtungen haben wir 2 verschiedene Zelttypen dabei. Einmal das Großraumzelt, was wir nutzen werden wenn es der Stellplatz zu lässt und mehrere 3-4 Personen Iglu Zelte, die zum Einsatz kommen, wenn wenn es der Stellplatz nicht ander her gibt. Für beide Touren, haben wir wieder ganz neue Zelte angeschafft.

Solltet Ihr noch Fragen zu beiden Touren haben, so meldet euch ruhig. Wir werden alle Fragen beantworten.

Danke.

Euer ATT - Team.

 

 

 

Adresse

adventure-teen-travel.de
Schloßstraße 25 b
06773 Gräfenhainichen

Kontakt

fon: +49 / 034953 - 24 815
fax: +49 / 034953 - 33 91 92
eMail: info@adventure-teen-travel.de